Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. (LAG 21 NRW) ist ein unabhängiges Netzwerk von Kommunen und zivilgesellschaftlichen Verbänden, Vereinen und Akteuren in Nordrhein-Westfalen, das durch Bildung, Beratung, Projekte und Kampagnen lokale Nachhaltigkeitsprozesse strategisch unterstützt und praxisorientiert umsetzt. Im Dialog setzen wir auf die Einbindung von Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft, um den sozialen, ökologischen und ökonomischen Anforderungen einer Nachhaltigen Entwicklung gerecht zu werden. In unserem Handeln fühlen wir uns der Agenda 21 und den Beschlüssen der UN Konferenz für Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro sowie seit 2016 auch der 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung verpflichtet. Dabei orientieren wir uns am Leitbild einer starken Nachhaltigkeit, das die Belastungsgrenzen des Planeten Erde (planetary bounderies) als Richtschnur menschlichen Handelns in den Vordergrund stellt.

Ansprechpartnerin für RENN.west: Marie Halbach, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, m.halbach@lag21.de, +49 (0) 228 / 20717650 

Germanwatch e.V.

„Hinsehen, Analysieren, Einmischen“ – unter diesem Motto engagiert sich die umwelt- und entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation Germanwatch für globale Gerechtigkeit und den Erhalt der Lebensgrundlagen und konzentriert sich dabei auf die Politik und Wirtschaft des Nordens mit ihren weltweiten Auswirkungen. Die Lage der besonders benachteiligten Menschen im Süden bildet den Ausgangspunkt ihres Einsatzes für eine nachhaltige Entwicklung. Die Arbeitsschwerpunkte von Germanwatch sind Klimaschutz & Anpassung, Welternährung, Unternehmensverantwortung, Bildung für Nachhaltige Entwicklung sowie Finanzierung für Klima & Entwicklung/Ernährung. Zentrale Elemente unserer Arbeitsweise sind der gezielte Dialog mit Politik und Wirtschaft, wissenschaftsbasierte Analysen, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Kampagnen. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Förderern und mit anderen Akteuren der Zivilgesellschaft wollen wir eine starke Lobby für eine nachhaltige Entwicklung sein. Wir sind mit Organisationen sowie Einzelpersonen aus dem globalen Süden und mit Entwicklungs- und Umweltorganisationen weltweit eng vernetzt. Um unsere politischen Ziele zu erreichen, arbeiten wir auch mit Unternehmen, Gewerkschaften und Verbraucherschutzorganisationen zusammen.

Ansprechpartnerin für RENN.west: Daniela Baum, Referentin Bildung für nachhaltige Entwicklung baum@germanwatch.org, Tel. +49 (0)228 / 604 92-24

 

NRW                          Hessen                         Rheinland-Pfalz                          Saarland

nach oben